Die Gemeinschaftsschule Kuppelnau - Die Umweltschule in Ravensburg

Mehrfach ausgezeichnet

Wo einst die ehrwürdige alte Kuppelnausporthalle stand, wurde 1976 das neue Schulhaus für die Grundschule und eine Hauptschule bezogen und kaum jemand ahnte, dass sich die Kuppelnauschule in den folgenden Jahrzehnten zu einer Schule mit Modellcharakter entwickeln würde, die bis heute landesweit als „besondere Schule“ gilt.

An der seit 1984 als offene Ganztagesschule geführten Hauptschule mit besonderem pädagogischen Auftrag ist die Schulsozialarbeit modellhaft entstanden. Auch das „EBA“ (Erweitertes Bildungsangebot), welches das Profil der Hauptschulen in Baden-Württemberg maßgeblich prägte, hatte seine Wiege in der Kuppelnauschule. Durch eine beispielhafte Integrationsarbeit mit Migrantenkindern und die frühzeitige Einbindung eines umfassenden Computernetzwerks in das pädagogische Konzept, bekräftigte die Kuppelnauschule immer wieder ihren guten Ruf.

Ein aktives Umweltverhalten will gelernt und eingeübt werden. So werden unsere Schüler mit wichtigen Umweltthemen dahingehend vertraut gemacht, dass ein spürbarer Erfolg im privaten Bereich erkennbar ist.

Seit März 2008 ist die Grundschule Kuppelnau als zweite Grundschule in Baden-Württemberg „interessierte UNESCO-Projektschule“. Dies ist ein Zusammenschluss von Schulen in ganz Europa, die sich Nachhaltigkeit auf die Fahne geschrieben haben. Hierbei überzeugte die Kuppelnauschule besonders mit ihren Projekten zu den Themen Umweltschutz und Menschenrechte sowie durch die an der Schule gelebte Multikulturalität.